Katholische Grundschule St. Peter RheinbergKatholische Grundschule St. Peter Rheinberg
Kids   Hilfe für Benin
  Projekte
  Schmökerzentrale
  Schmökerordnung
  Gesundheit, Sport und Bewegung
  Kinderchor SINGSPATZEN
  Brauchtumspflege
  Jedem Kind ein Instrument

Schmökerzentrale
Sport

Sportliches im Schuljahr 2014 / 15

Laufspektakel vom 21.09.2014

Die stolzen Pokalträger: die Jahrgangsbesten unserer Schule - getrennt nach Mädchen und Jungen - erhalten die tollen Wanderpokale, die vom Förderverein gestiftet wurden!
Herzlichen Glückwunsch!

Laufspektakel

Außerdem sind wir ...

... Sieger beim Sportabzeichenwettbewerb 2014 vom Kreissportbund Wesel !!

Sportliches im Schuljahr 2013 / 14

Als Auftakt unseres Sponsorenlaufes am Donnerstag, 10.10.2013 im Rheinberger Stadtpark konnten wir zunächst die schulinternen Sieger beim diesjährigen Laufspektakel ehren und ihnen die Pokale überreichen.

Ergebnisse vom Rheinberger Laufspektakel 15.09.2013

Sieger 1000m-Lauf in den Jahrgangsstufen getrennt nach Jungen und Mädchen und somit Erlangung der Wanderpokale - gestiftet von unserem Förderverein:

Klasse 1: Tim Nowak und Melina Kärmer
Klasse 2: Nils Roth und Jette Tervooren
Klasse 3: Linus Sumannund Sophia Lurz
Klasse 4: Benjamin Brockschmidt und Jule Tervooren

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen sportlichen Leistung!
Alle Ergebnisse und Urkunden finden sich unter www.spektakel-rheinberg.de

Laufspektakel

Laufspektakel

Unser Sportfest im Schuljahr 2012 / 13

Nachdem uns bei unserem ursprünglichen Termin das Wetter im Stich gelassen hatte und es in Strömen regnete, konnten wir unser Sportfest eine Woche später, am Freitag, 05. Juli 2013 bei herrlichstem Wetter nachholen.

Nachdem Berkay, unser schnellster Läufer vom letzten Sportfest – die „Olympische Fackel“ herbeitrug und damit – zusammen mit ein paar Worten der Schulleiterin - die Sportspiele offiziell eröffnet wurden, begannen die Wettkämpfe, kombiniert mit vielen Spiel- und Bewegungsangeboten.

Diesmal durften auch die Jüngsten aus den ersten Schuljahren – bedingt durch eine Änderung der Wettkampfsatzungen - neben Spiel und Spaß sich in den Disziplinen, die für das Deutsche Sportabzeichnen maßgeblich sind, erfolgreich zeigen. Und so haben wir ihre Werte im Weitsprung, Schlagballwurf, 30m-Lauf und natürlich – wie auch schon in den letzten Jahren – beim 400m-Lauf genommen.

Sport

Sport

Sport

Sport

Sport

Sport

Sport

Sport

Sport

Sport

 

Sportliches 2012

Ergebnisse Rheinberger Laufspektakel 16.09.2012

Sieger 1000m-Lauf in den Jahrgangsstufen getrennt nach Jungen und Mädchen und somit Erlangung der Wanderpokale - gestiftet von unserem Förderverein :

 

                         Jungen                                 Mädchen

Klasse 1            Mark Beslic                           Linda Opiz

Klasse 2            Johannes Koch                     Nele Zoe Zigan

Klasse 3            Benjamin Brockschmidt      Amelie Seebacher

Klasse 4            Berkay Haydaroglu              Judith Meyer

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen sportlichen Leistung!

 

Unser Sportfest am 18. Juni 2011

Bei kühlem Wetter und bewölktem Himmel - aber immerhin ohne Regen – fand unser Sportfest im Schuljahr 2010/11 – anders als in den Jahren davor - an einem Samstag auf der Sportanlage statt.

Eine weitere Neuerung war unser Entschluss, diesmal auch die Ausdauerläufe mit allen Kindern an dem Tag durchzuführen. So stand neben der Spaßolympiade für die Erstklässler und den Leichtathletik-Disziplinen Weitsprung, Schlagballwurf und 50m-Lauf der 400m-Lauf für die Jüngsten und der 800m-Lauf für die Mädchen und der 1000m-Lauf für die Jungen der anderen Jahrgänge an.

Viele, viele Helfer und Zuschauer kamen und standen uns hilfreich zur Seite:
an den Wettkampfstationen, bei der Verpflegungsstation mit Obst, Gemüse und Getränken und als anfeuerndes Publikum auf der Tribüne! Das hat unsere kleinen Sportler ordentlich beflügelt, so dass super Werte erzielt wurden!

Sehen Sie unsere Fotostrecke (PDF 3,2 MB) - die Jahrgangssieger bei den Ausdauerläufen finden Sie in Siegerpose auf dem „Ehrentisch“.

 

„EU Schulobst-Programm“ – wir sind dabei!

Einen weiteren wichtigen Beitrag zur Gesundheitserziehung können wir durch unsere erfolgreiche Bewerbung beim EU-Schulobstprogramm 2010 / 11 leisten.

Seit Ende April 2010 bekommen wir jeden Tag für jedes Kind frisches Obst und Gemüse von einem vom Ministerium zugelassenen Lieferanten geliefert. Die Sortierungen stimmen wir jeweils für eine Woche im Voraus ab.
Die Ware wird morgens vom Hausmeister angenommen und in die Küche gebracht, von fleißigen Elternhelfern dort dann gewaschen, mengenmäßig auf die 8 Klassen verteilt – jedem Kind stehen ca.100 g zu – und für die Klassen 1 und 2 geputzt und in appetitliche Portionen zerteilt.

Die Kinder der Klassen 3 und 4 bereiten ihre Portionen in den Klassen selber zu.
Jede Klasse hat einen Kinder-Obstdienst eingerichtet und eine Obststation im Klassenraum. Das gemeinsame Frühstück, das Besprechen, Probieren und Reflektieren der angebotenen Sorten ist mittlerweile – auch zum fächerübergreifenden - Bestandteil des schulischen Alltags geworden, wie der Auszug hier aus Svenjas Heft aus dem 3.Schuljahr zeigt.

Wie bei den meisten Projekten wären wir auch hier ohne Unterstützung durch die Eltern aufgeschmissen!! Ihnen allen gilt unser besonderer Dank!

Schulobst


Grundsätzlich ist der Bereich der Gesundheitsförderung im weitesten Sinne für uns ein wesentliches Element unserer schulischen Arbeit.

Neben den unterrichtlichen Sportstunden sind wir „in Bewegung“:

  • bei unserem jährlichen Sportfest auf dem Sportplatz
  • bei der Abnahme der Sportabzeichen
  • bei der jahrelangen Teilnahme am „Laufspektakel“
  • bei speziellen Sportereignissen, wie im letzten Jahr das Fußballsportfest
  • bei sportlichem Einsatz für einen guten Zweck („Sponsorenlauf“)
  • durch thematisch orientierte Zusammenarbeit mit der AOK im Programm: „Gesund macht Schule“ (Vorträge, Fortbildung, Materialien, Unterrichtskonzepte ... )
  • durch Rhythmisierung des Unterrichts am Vormittag: Bewegungspausen nach Bedarf
  • durch Konzipierung einer schuleigenen „Bewegungskartei“
  • durch außerunterrichtliche Angebote im Rahmen der OGS
  • durch Arbeitsgemeinschaften Sport (bei Lehrerstundenverfügbarkeit)
  • durch fächerübergreifende Themen z.B. zur gesunden Ernährung

und seit dem letzten Schuljahr ganz neu:
durch unsere Teilnahme am Projekt
:

Gesunde Kinder in gesunden Kommunen

Gesunde Kinder

„Besorgniserregende Berichte über die Zunahme von Haltungsschäden, unzureichender Koordinationsfähigkeit, Defizite bei körperlichen Ausdauerleistungen oder Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen nehmen europaweit ständig zu.
Die Folgen sind Krankheitsbilder, die nicht nur den Einzelnen belasten, sondern auch in erheblichem Ausmaß das Gesundheitswesen und die Sozialsysteme.
Bewegungsmangel wirkt sich auch bei kognitiven Lernprozessen negativ aus: In zunehmendem Maße leiden Schülerinnen und Schüler an mangelnder Konzentrationsfähigkeit und abnehmender Lernbereitschaft.
Angesichts der demographischen Entwicklung und der Zunahme chronischer Erkrankungen sind Sport, Bewegung und richtige Ernährung unerlässliche Elemente der Gesunderhaltung und der Gesundheitserziehung, die im Rahmen des Euregioprojekts ‚Gesunde Kinder in gesunden Kommunen‘ (GKGK) grenzüberschreitend erprobt und gemeinschaftlich weiterentwickelt werden sollen.“
(Quelle: www.gk-gk.de)

Seit dem letzten Schuljahr sind wir teilnehmende Schule an diesem Projekt, das auf zwei ineinander greifenden Hauptsäulen basiert:
Bewegung und Ernährung.
Initiiert und gestartet ist das Projekt in Zusammenarbeit mit dem WBI (Willibald Gebhardt Institut - Forschungsinstitut für Sport und Gesellschaft e.V.) und der Stadt Rheinberg, sowie den ortsansässigen Vereinen und weiteren Kooperationspartnern nach einer organisatorischen Vorarbeit im Frühjahr 2009. Zunächst wurde ein  umfassender Motoriktest bei den damaligen Erstklässlern durchgeführt. Viel Spaß hatten die Kinder, als die Eltern einige Zeit später dieselben Übungen unter dem kritischen Blick ihrer Sprösslinge ebenfalls durchführen mussten….

Auf der Grundlage der Auswertungsergebnisse erhalten die Kinder in diesem Schuljahr entsprechend den festgestellten Förderschwerpunkten Sportunterricht, der dank der Anwesenheit eines Übungsleiters – in unserem Fall von Concordia Ossenberg - als zweite unterrichtende Kraft differenziert und gezielt durchgeführt werden kann.
Außerdem können die Kinder an einer zusätzlich zum Regelunterricht angebotenen 4. und sogar 5. Sportstunde auf freiwilliger Basis teilnehmen. Abgehalten werden diese zusätzlichen Stunden ebenfalls von einer Übungsleiterin, die dem TuS 08 Rheinberg angehört. Nahezu alle Zweitklässler wurden angemeldet! Ein toller Erfolg, der auch als Indiz für das Elterninteresse zu werten ist.

Neben der intensiven, gezielten und differenzierten Bewegungserziehung haben wir aber auch die zweite Säule in den Blick genommen: gesunde Ernährung.
Geplant ist, nach den Herbstferien mit diesen Kindern des zweiten Schuljahres einen Kochkursus unter Leitung einer Ökotrophologin, d.h. einer Ernährungsfachfrau in Kleingruppen durchzuführen.
Auf Basis einer vorbereitenden Unterrichtseinheit zu gesundem Obst und Gemüse, die die Edeka-Gruppe als externer Partner durchführen wird, können die Kinder ihre Kenntnisse in die Tat umsetzen und in unserer Schulküche gesunde Gerichte nach Rezepten kochen und natürlich auch gemeinsam essen.

zurück