Katholische Grundschule St. Peter RheinbergKatholische Grundschule St. Peter Rheinberg
Kids   Anmeldung
  Aktuelles aus dem Unterricht
  Jahresplan
  Ferien
  Aktuelles im Jahresverlauf
  Archiv Jahresverlauf
  Circus Soluna

Presse

Aus unserem Unterricht

Hier können Sie immer wieder stichwortartig lesen, was wir zu den einzelnen Fächern an erwähnenswerten Elementen in unser Schulleben integrieren.

März 2018

Im Rahmen des Deutschunterrichts hat sich die
Klasse 3b kreativ und intensiv mit dem Buch „Der Bär und das Wörterglitzern“ von Agnès de Lestrade beschäftigt. Angeregt durch diese Geschichte, haben die Kinder mit Hilfe einer blauen „Wörtermaschine“ wunderbare „Traumverben“ kreiert und damit traumhafte und berührende kleine Geschichten geschrieben – zu lesen und zu bewundern in der Vitrine im Flur zwischen den Klassen 1a und 1b.

   

September 2017

Waldschrate, Kräuterhexen, Zauberer, Drachen und Gespenster?

All diese sonderbaren Wesen begegneten den Kindern der
Klassen 4a und 4b auf ihrer Klassenfahrt zur Burg Blankenheim, die sie vom 18. bis 22. September 2017 durchgeführt hatten. Auf ihrem schwierigen Weg zu Ritterinnen und Rittern mussten die Mädchen und Jungen zahlreiche Prüfungen ablegen. In selbstgeschneiderten Gewändern und mit kunstvoll gestalteten Wappen stellten sie sich den nicht alltäglichen Herausforderungen und wurden als Auszeichnung für ihre ritterlichen Tugenden im wunderschönen Rosengarten der Burg mit einem echten Schwert zu Ritterinnen und Rittern geschlagen. Auch knuspriges Stockbrot am Lagerfeuer und ein zünftiges Rittermahl durften natürlich nicht fehlen.

Ein tolles Erlebnis von Gemeinschaft, das hoffentlich noch lange nachwirken wird.

 

   

Juni 2017

Vom 23.06. bis zum 29.06.2017 haben wir an unserer Schule eine Projektwoche unter dem Thema "Mensch, Petrus!" durchgeführt und uns musisch-künstlerisch-kreativ mit dem Namenspatron unserer Schule, dem heiligen Simon Petrus auseinandergesetzt.
Entstanden ist die Idee zu dieser Projektwoche durch die Anregung von Herrn Bartusek, dem Kirchenmusiker und Chorleiter unseres Kinderchores „Sing!Spatzen“, der nach dem Erfolg des Musicals „Joseph“, das wir im letzten Jahr in der Turnhalle erleben durften, in diesem Jahr mit dem Chor das Musical „Petrus“ einstudieren wollte. Was lag da näher, als daraus ein Projekt zu machen, sich dem Namensgeber unserer kath. Grundschule zu widmen und einiges über sein Leben und Wirken, über seine Beziehung zu Jesus zu erfahren und über die Bedeutung, die er für uns heute noch haben kann!

 

Nach einer kleinen gemeinsamen Einstimmung auf das Leben von Petrus und einem gemeinschaftsstiftenden Lied "I will follow him", konnten sich die Kinder nach Interessenslage in eine Projektgruppe wählen: Sandbilder, Nagelbilder, Wettertanz, Rap, Kulissen gestalten, ein Boot bauen, Steine gestalten, Freundschaftsbänder knüpfen, backen wie früher....
Die Klassenverbände wurden dadurch aufgelöst, jede Projektgruppe war gemischt, vom Erst- bis zum Viertklässler wurde kreativ zusammengearbeitet – eine andere, tolle Erfahrung für uns alle.
Nach einer Vorbesprechung am Freitag wurde dann von Montag- bis Donnerstagvormittag in den Projektgruppen gearbeitet, gehämmert, gesägt, gemalt, gebastelt, gesungen, getanzt …

 

   


 
 

Am Donnerstagnachmittag folgt dann der Abschluss in der Stadthalle: Präsentation und Aufführung des Musicals. Es war eine tolle, erlebnisreiche Zeit, die allen viel Spaß gemacht!

Mai 2016

Im Rahmen des Religionsunterrichtes besuchten die Kinder der Klassen 2a und 2b im Mai 2016 die türkisch-islamische Gemeinde in Rheinberg. Dabei konnten sie viele Entdeckungen in der Moschee machen und einiges mit der Kirche und dem christlichen Glauben vergleichen.

Sogar der Imam nahm sich die Zeit, alle Fragen der Kinder zu beantworten und ihnen den Gebetsruf und die Gebetshaltung der Muslime zu zeigen.

Türkisch-islamische Gemeinde in Rheinberg Türkisch-islamische Gemeinde in Rheinberg

Unsere Klassenaktivitäten im Januar 2016

Die Klassen 1 und 2 hatten besondere Gäste in unseren Räumen und viel über sie erfahren:
Die rollende Waldschule war da! Zusammen mit den Experten ging*s auch vor Ort: in den Wald!

Waldschule

Die Klassen3 haben das richtige Verhalten am Bahnübergang und im Zug gelernt!

Bahn

Die Klasse 3a hat einen besonderen Tag mit der Edeka-Stiftung erlebt:
"Mehr bewegen - besser essen" hieß das Motto des Tages, an dem gekocht, gerannt, gegessen … wurde!

Edeka

Die "Großen" in den 4. Klassen beschäftigen sich zurzeit mit Strom, Stromkreisen, Wechselstrom, Gleichstrom... und entwickeln sich zu echten Experten.

Strom

Klasse 3a September 2014

Kennen Sie schon unsere tollen Erfindermaschinen? Lesen Sie selbst!

Du hast keine Lust mehr, ewig in der Küche zu stehen und dir etwas zu kochen oder dir ein Getränk zu besorgen?
Du möchtest, dass für dich ein besonderes Essen gekocht wird?
Kein Problem:
- Sage der GVT-Kochmaschine einfach Bescheid, in wenigen Minuten kocht sie dir dein Wunschessen in den dafür bereitstehenden Kochtöpfen.
Du hast Durst?
Kein Problem:
- Sage der GVT-Kochmaschine einfach Bescheid, in wenigen Minuten schenkt sie dir dein Wunschgetränk seitlich in die dafür vorgesehenen Becher ein, egal, ob heiß oder kalt.

Kochmaschine

GVT-Kochmaschine, und der Stress in der Küche hört auf!

Roborob, der Büroroboter
Deine Eltern müssen noch so viele Arbeiten im Büro erledigen und haben keine Zeit für dich? Das ist von heute an kein Problem mehr!
- Roborob erledigt die Büroarbeiten Tag und Nacht. Er erledigt die E-Mails, schreibt die wichtigen Texte und führt alle Berechnungen durch. Also haben deine Eltern mehr Zeit für dich.
Keine Lust auf Hausaufgaben?
- Im Notfall erledigt Roborob deine Hausaufgaben, schnell und zuverlässig, egal ob du rechnen, malen oder schreiben musst!
Der Fernseher ist kaputt?
- Roborob zeigt dir alle Programme auch auf seinem Bildschirm.
Du bist alleine zu Hause und hast etwas Angst?
- Roborob kann Verbrecher schon riechen, bevor sie da sind. Sofort verständigt er die Polizei!

Roborob

Roborob, und es gibt für dich keine Probleme mehr!

Bastro, der Hausaufgaben- und Bastelhelfer
Du hast keine Lust mehr, deine Hausaufgaben alleine zu machen?
Kein Problem:
- Bastro kann für dich alle Hausaufgaben machen, er liest und schreibt perfekt. Dabei achtet er sogar auf angespitzte Stifte, damit alles in Ordnung ist.
Du bastelst nicht so gerne?
Kein Problem:
- Bastro malt, schneidet und klebt alles sehr ordentlich für dich, damit du immer gute Noten bekommst.
Du sollst etwas am Computer nachschauen?
Kein Problem:
- Bastro hat in seinem Kopf einen eingebauten Computer, sage ihm nur Bescheid, was du brauchst, er erledigt es für dich.

Bastro

Bastro, und deine Schulprobleme gehören der Vergangenheit an!

Klasse 3a – Schuljahr 2013 / 14

Am 19.09.2013 konnte die Klasse 3a an einem Projekttag der Edeka-Stiftung unter dem Motto „Mehr bewegen – besser essen“ teilnehmen. Schon früh morgens rückte das Edeka-Team an, beladen mit lauter leckeren und gesunden Lebensmitteln, Info-Material, und einem Koffer voller Spiel- und Bewegungsideen.
Es war ein toller Tag mit leckerem Frühstück, viel Bewegung, Kochen, Informationen, gemeinsamem Mittagessen und viel Spaß – wie man hier auf den Bildern mit den Jungköchen sehen kann.
Dank an die Edeka-Stiftung, deren Projekt genau zu den Bereichen unseres Schulprogramms und unserer Arbeitspläne passt, die nicht nur das EU-Schulobstprogramm beinhalten sondern regelmäßige Unterrichtseinheiten zu gesunder Ernährung – veranschaulicht zum Beispiel an der Ernährungspyramide – und zum Zusammenhang von körperlichen Bewegung und Gesunderhaltung.

Edeka  Edeka

Edeka  Edeka

Edeka  Edeka

Aus dem Kunstunterricht im Schuljahr 2012 / 13
Zum Schuljahresende hier ein kleiner Einblick in die vielfältigen künstlerischen und gestalterischen Arbeiten unserer Kinder:

Kunst  Kunst

Kunst  Kunst

Kunst  Kunst

Kunst  Kunst

Klasse 1a und 1b: Unterwegs im Wald auf Entdeckertour

Am 2. Mai. 2013 machten sich die beiden ersten Klassen gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und mit der Waldpädagogin Frau Leisten auf in den Wald. Es sollten Bodenlebewesen entdeckt werden.
Dazu ließen sich einige Kinder selber wie die kleinen Tiere im Laub einbuddeln, das war ganz schön warm.
Dann ging es mit selbst gebauten „Staubsaugern“ ans Werk: Vorsichtig wurde alles, was da krabbelte, eingesogen, ins Becherlupenglas gegeben und ausgiebig betrachtet. Es gab den ein oder anderen spitzen Entsetzensschrei, doch spannend war es auf alle Fälle!

Wald  Wald

Wald  Wald
 

Lese- und Spiele-Abend der Klasse 3a

„Habt ihr Lust auf einen gemeinsamen Abend mit euren Klassenkameradinnen und Kameraden in der Schule? Wie wär’s mal ohne Unterricht und Lernen sondern einfach nur zusammen spielen und Spaß haben?“ Die Antwort lautete eindeutig „JAAA!“

Somit veranstaltete die Klasse 3a, dank der Vorbereitung von der Klassenpflegschaftsvorsitzenden Frau Paul am Freitag, dem 23.03.2012, einen Lese-und Spieleabend in den OGS-Räumen unserer Schule. Die hilfsbereiten Mütter Frau Draganov und Frau Schlüß leisteten tatkräftige Unterstützung. Auch Frau Gemlau war dabei, die an diesem Abend aber das Unterrichtsmaterial zum Glück zu Hause ließ.

Zunächst wurde der gemeinsame Abend mit einem Gemeinschaftsspiel eröffnet, das alle Kinder ordentlich zum Lachen brachte. Danach fielen hungrige Blicke auf das vorbereitete Buffet. Während die Kinder sich also mit den Klassenkameraden ihren Lieblingsspielen widmeten, etwas vorgelesen bekamen oder einfach nur auf einer Isomatte gemütlich in den Schlafsack eingerollt relaxten, konnten sie sich nebenbei am Buffet mit „Fingerfood“-Köstlichkeiten bedienen. Dazu gehörten frische Laugenbrezeln sowie ein reichhaltiges Angebot von Obst- und Gemüsesnacks.

Die Klasse 3a hatte in ihrem Klassenverband großen Spaß, wie zum Beispiel bei dem verrückten Spiel Twister, bei dem auch Frau Schlüß und Frau Gemlau ihre Gelenkigkeit zur Belustigung der Kinder beweisen mussten.

Um 21 Uhr endete dann der Abend mit dem einstimmigen Feedback: „Schade, schon zu Ende!“

Ein großes Dankeschön geht von den Kindern an alle Helfer, die diesen Abend der Klasse 3a ermöglichten.
                                                                                                                     gez. K. Gemlau

Leseabend  Leseabend  

Leseabend  Leseabend

Sachunterricht
Im Januar 2012 hatten unsere jüngster Schüler und Schülerinnen – die Kinder der Klassen 1a und 1b aufregende Erlebnisse der ganz besonderen Art:

Unterwegs mit der „Rollenden Waldschule“

„Da, ein Fuchs!“, rief Anna begeistert und zeigte ins Unterholz des Waldstücks. „Und zwei Fuchskinder daneben“, flüsterte Maya.
Tatsächlich! Regungslos verharrten die Tiere an ihrem Platz und starrten auf die Kindergruppe. Und das am helllichten Morgen im Annawäldchen in Rheinberg.
Die Mitarbeiter der „Rollenden Waldschule“, unterstützt von freiwilligen Jägern, hatten ihren Einsatz für die beiden ersten Schuljahre bestens vorbereitet. Einen Tag vor dem Waldausflug stellten sie den Kindern in der Schule viele heimische Waldtiere und Vögel vor, gaben Informationen zur Lebensweise und boten den Schülerinnen und Schülern ausgiebig Gelegenheit, die naturgetreu ausgestopften Tiere anzufassen und zu streicheln.

Genau diese Tiere befanden sich einen Tag später gut getarnt im Unterholz und in Astgabeln im Annawald und „warteten“ darauf, von den Kindern in ihrem natürlichen Lebensraum entdeckt zu werden. Dachs, Iltis, Marder, Eule und noch viele mehr wurden alle gefunden, die Erstklässler konnten gleich das frisch Gelernte vom Vortag wiedergeben und lauschten gespannt den weiteren Erzählungen der Jäger.

Überall glitzerte der Raureif in der Sonne - und als die Jäger ihr Jagdhorn erhoben, um gemeinsam ihre Signale zu blasen, war die Stimmung auf dem Höhepunkt.

Wenn nur der Jagdhund Anna nicht so schräg dazu gejault hätte!

Ein herzliches Dankeschön an die Mitarbeiter der „Rollenden Waldschule“ und den freiwilligen Jägern, die den beiden Klassen einen unvergesslichen Schulmorgen bereitet haben.

 Waldschule  Waldschule

Waldschule  Waldschule

Waldschule  Waldschule

Waldschule  Waldschule   

Kunst
Im März und April 2011 haben sich die Kinder in verschiedenen Klassen auf besondere Art und Weise künstlerisch betätigt.

Die Kinder der Klasse 2a haben beim textilen Gestalten lustige und bunte Kleidung gewebt, sie ihren Hasen „angezogen“ und diese liebevollen Collagen erstellt.

Hasen   Hasen

In der Klasse 3a konnten die Kinder ihre Fantasie und ihr Geschick beim Anfertigen dieser tollen Puppenfiguren unter Beweis stellen. Sie sind alle in einer Vitrine im Flur zwischen den Räumen 9 und 10 zu bewundern.

Handpuppen   Handpuppen


Mathematisch-naturwissenschaftlicher Unterricht

Nach dem Ausstieg des NRW-Ministeriums aus dem SINUS-Transfer-Grundschule-Projekt machen wir vom ehemaligen Sinus-Set Düsseldorf ja weiter unter dem Namen „Komet („Kompetenzen einüben und trainieren“).

Eine unserer Vereinbarungen war es, einen sog. „Zaubertag“ durchzuführen, bei dem mathematisch-naturwissenschaftliche Phänomene im Vordergrund stehen sollten. Wie bei den SINUS-Forschertagen der letzten Jahre hatten wir im März 2010 unseren Zaubertag auch wieder in jahrgangsübergreifenden Lerngruppen organisiert. So konnten die Klassen 1 mit 2 und 3 mit 4 in jeweils 4 verschiedenen Experimentiergruppen ausprobieren, erforschen und staunen.

So gab es für die Gruppen 1/2 Zaubereien rund um den Spiegel und am Geobrett, Zauber-Rechenaufgaben mit Streichhölzern (z.B. aus Ungleichungen durch Umlegen von Streichhölzern Gleichungen machen), Zaubereien mit Wasser (gelöste Stoffe in Wasser – Milch, Essig, Zitronensaft, Honig – werden durch Erhitzen sichtbar gemacht „Geheimschrift“).

Die Gruppen 3/4 konnten über den sich „selbst aufblasenden Luftballon“ staunen (chemische Reaktion von Backpulver mit Essig), konnten sich an mathematischen Strategiespielen („Verflixte 17“ und „Gedankenlesen“) mit dem Spielführer, dem „Zauberer“ messen, konnten verblüffende Effekte rund ums Wasser („Pamperseffekt“ – Wasser verschwindet) beobachten und „Feuerzauber“ erzeugen (Versuche mit Feuer: „Fliegender Teebeutel“, „Aufzug“, „Feuerlöschen“).

Die Kinder waren begeistert, wie die folgenden Bilder zeigen.

Zaubern   Zaubern

Zaubern   Zaubern

Sachunterricht:
Im Rahmen unserer Teilnahme am Projekt „gKgK“ („Gesunde Kinder in gesunden Kommunen“) kamen unsere beiden 2. Schuljahre im November in den Genuss, einen Kochkurs mitmachen zu dürfen.
Frau Regina Möllengraf als Diplom-Ökotrophologin führte den Kochkurs mit jeweils 6 bzw. 7 Kindern in den Räumen unserer offenen Ganztagsschule durch.
Nach einer theoretischen Besprechung über gesunde Lebensmittel und ausgewogene Ernährung, bei der unsere anschauliche „Ernährungspyramide“ als Wandbehang zum Einsatz kam, ging’s dann los:
Zunächst wurden die Rezepte gelesen, die alle aus dem „Pausenstar“- Kochbuch der Firma Edeka stammen. Dieses Kochbuch hatten in die Kinder im Rahmen einer vorher durchgeführten Edeka-Aktion zu Obst und Gemüse erhalten.
Anschließend wurde geschnippelt, gerührt, gemixt – so entstanden eine köstliche Gemüse-Kartoffelsuppe und schmackhafte Pfannkuchen.
Tischdecken und gemeinsames Essen standen natürlich genauso auf dem Programm wie das anschließende Aufräumen und Spülen.
Diese ganzheitliche Aktion hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht und ist aus unserer Sicht auch ein wichtiger Bestandteil unseres Erziehungsauftrages hin zu einer gesunden Lebensführung.

Kochen   Kochen

Kochen   Kochen

Außerdem war im November - außerhalb des gKgK-Projektes – Diabetesassistentin Regina Wortmann zu Gast in den beiden zweiten Schuljahren. Im Rahmen des Weltdiabetestages klärte sie die Kinder mit einer handlungsorientierten Unterrichtseinheit über die Gefahren von Zucker in den Lebensmitteln auf.
Nach einer Mitmachgeschichte und Sachinformationen konnten die Kinder köstliche „Feentaler“ als Alternative zu zuckerüberfrachteten Fertigprodukten selber zubereiten und probieren.

Diabetes   Diabetes

Lesen:
Wie auch in den letzten Jahren haben wir auch in diesem Schuljahr am „nationalen Vorlesetag“ teilgenommen.

Am Freitag, 13.11.09 war es wieder soweit: Überall wurde vorgelesen oder den Vorlesern gelauscht. Wieder waren Kindergruppen – diesmal aus den 2. Schuljahren – in den Kindertagesstätten mit Elternbegleitung unterwegs und haben den Kindergartenkindern vorgelesen. Ältere Kinder aus den 3. und 4. Schuljahren und Lesemütter auch aus unserer „Schmökerzentrale“ haben jüngeren Schulkindern vorgelesen.

Etwas Besonderes hatten sich die Kinder aus einem dritten und aus einem vierten Schuljahr zum ersten Mal in diesem Jahr ausgedacht: Sie haben ihre Großeltern in die Schule eingeladen, um ihnen ganz unterschiedliche Gedichte vorzulesen. Ganz professionell am Rednerpult vor einer großen Zuhörerschaft war das Lampenfieber bei den Kindern schnell überwunden und das selbst ausgesuchte Gedicht wunderbar vorgetragen.
Als Überraschung hatten sich die Großeltern bzw. Gäste aus der Klasse 4b auch etwas einfallen lassen: Sie waren gut vorbereitet und haben der Zuhörerschaft ihrerseits etwas vorgelesen. Alle waren begeistert und spendeten viel Applaus.

Der nationale Vorlesetag war insgesamt auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg und konnte den Kindern viele schöne Leseerlebnisse vermitteln – was einen wichtigen Baustein unserer Leseerziehung darstellt.

Vorlesen   Vorlesen

   Vorlesen

Kunst:

Wir am Niederrhein – unser Kunstprojekt
Kommen Sie in die Schule und betrachten Sie unser Werk! Als Teilnehmer am Kunstprojekt des Kreises Wesel zum Thema „Wir am Niederrhein“ konnten wir für unsere Gestaltungsidee (Der Niederrhein ist Kästen) und die kreativen Ausführungen einen Sonderpreis in Empfang nehmen.
Im April 2008 haben wir außerdem eine Kreativwoche in allen Klassen veranstaltet, in der einmal der künstlerisch-musische Bereich die Oberhand im Unterricht hatte.
Wie tolle Ergebnisse gab es: farbenfroh gestaltete Bilder, fantasievolle Figuren, musikalische und tänzerische Aufführungen, und vieles mehr.
Im Mai 2009 haben wir unsere Kreativwoche unter das Thema "Afrika" gestellt und für unser Hilfsprojekt "Hilfe für Benin" viel Geld eingenommen.




zurück