Katholische Grundschule St. Peter RheinbergKatholische Grundschule St. Peter Rheinberg
Kids   Allgemeines
  Katholische Ausrichtung
  Kollegium
  Klassen
  Schulpflegschaft
  Schulprogramm
  Organisation und Verwaltung
  SINUS
  Schule online

Organisation
Petrus

Unser Hungertuch

Fastenaktion 2015
Wie in jedem Jahr zur Fastenzeit seit dem Schuljahr 2006/ 07 haben wir auch 2015 eine schulinterne Fastenaktion durchgeführt - diesmal aufgrund der aktuellen Situation mit einem besonderen Schwerpunkt:
"Lucy muss flüchten - wir müssen helfen" war die Rahmengeschichte, mit deren Hilfe wir versucht haben, unseren Schulkindern die Gründe für das Verlassen der Heimat der Flüchtlingsfamilien näher zu bringen und gemeinsam zu überlegen, was wir alle für diese Menschen tun können - wie wir alle uns in Toleranz begegnen und wie wir Verständnis besonders auch für die Flüchtlingskinder an unserer Schule aufbringen können.
An der großen Weltkarte, die in diesem Jahr zu unserem "Hungertuch" umfunktioniert wurde, konnten alle sehen, woher die Kinder aus den Flüchtlingsfamilien stammen, die unsere Schule besuchen. Mit Liedern, Texten, Gebeten und Fürbitten wurden unsere vier Fastenandachten in jeder Woche von einem anderen Jahrgang vorbereitet und geleitet. Bei der letzten Andacht war aus dem Seelsorgeteam der. St. Peter Kirchengemeinde unser Pastoralreferent Herr Georg Welp mit dabei, um uns allen den Segen Gottes zu spenden.

In der Fastenzeit 2007 haben wir als Schule ein Gemeinschaftsprojekt durchgeführt: die Gestaltung eines großen Hungertuches, einer altchristlichen Tradition zur Verhüllung des Altares oder des Altarraumes während der Fastenzeit.
Beim thematischen bezug haben wir uns an dem Misereor-Hungertuch orientiert, das die Seligpreisungen der Bergpredigt zum Inhalt hatte.
Auch wir haben diese aufgegriffen und pro Klasse eine Seligpreisung gestalterisch umgesetzt:

Die Seligpreisungen der Bergpredigt:
• Selig sind, die arm sind vor Gott, denn ihnen gehört das Himmelreich.
• Selig sind die Trauernden, denn sie sollen getröstet werden.
• Selig sind die, die ein reines Herz haben, denn sie werden Gott schauen.
• Selig sind, die keine Gewalt anwenden, denn sie werden das Land erben.
• Selig sind, die Frieden stiften, denn sie werden Söhne und Töchter   Gottes genannt.
• Selig sind, die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit, denn sie   werden satt werden.
• Selig sind die Barmherzigen, denn sie werden Erbarmen finden.
• Selig sind, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden, denn ihnen   gehört das Himmelreich.
                                                                                           Mat 5, 3-12

Die Bilder stellen Stationen auf einem Weg zum Gipfel des Berges dar.

Hungertuch

Auch in diesem Jahr haben wir vor Ostern das Hungertuch aufgehängt, das in beeindruckender Weise die kindlichen Wahrnehmungen und Sichtweisen der Lehre Christi zeigt.


zurück